West Coast Swing ist wohl einer der modernsten Paartänze unserer Zeit und findet immer mehr Anhänger. 
Der Tanz entstand in den 30er Jahren und hat er sich stetig mit der Musik weiterentwickelt.

Das Schöne an WCS ist, das er die Möglichkeit bietet, auf viele unterschiedliche Stilrichtungen, wie z. B. R’n‘B, Funk, Pop, Blues oder Swing, zu tanzen. Durch diese musikalische Vielfalt lassen sich eine große Anzahl an Bewegungen aus anderen Tänzen, in den West Coast Swing integrieren. Das wiederum bietet uns ein breites Spektrum an Möglichkeiten, Musik zu interpretieren und zu vertanzen.

Im West Coast Swing spielt das Führen und Folgen eine maßgebliche Rolle, denn dadurch sind beide Tänzer in der Lage auf das Gehörte zu reagieren und mit wechselnden Partner zu tanzen. Die Rollenverteilung ist jedem Paar selbst überlassen. Ob als Führender (Leader) oder als Folgender (Follower). Jedem steht es frei zu wählen welchen Part er übernehmen möchte. Dabei ist es egal ob Mann oder Frau, denn eine geschlechtliche Aufteilung existiert im West Coast Swing nicht.

West Coast Swing für Einsteiger - OP872045

Im Einsteigerkurs erwarten euch die ersten wichtigen Grundschritte wie Sugar Push, Left Side Pass und Right Side Pass und weitere Figuren, immer mit Blick auf Musikalität und Technik.

Raum
Kursraum 2
Mittwoch, 08. November 2017 bis Mittwoch, 29. November 2017 19:30 - 20:45